Prozess

Ziele

  • Identifikation der Fälle mit Abklärungsbedarf
  • Effizienter Ressourceneinsatz

Fall-Screening-Tool (FaST)

Das Fall-Screening-Tool (FaST) triagiert die eingehenden Fälle in drei Kategorien:


A-Fälle

kein Abklärungsbedarf

B-Fälle

Abklärungsbedarf: Besteht ein Risiko für erneute allgemeine Delinquenz?

C-Fälle

Abklärungsbedarf: Besteht ein Risiko für erneute Gewalt- oder Sexualdelinquenz?

FaST wertet vier Merkmalsbereiche aus, die alle dem Strafregisterauszug entnommen werden können:

  • Anlasstat
  • Vorstrafen
  • Zusätzliche problematische Aspekte
  • Risikomindernde Aspekte

FaST wird angewandt durch

die fallverantwortliche oder eine sachbearbeitende Person der Vollzugsbehörde

Die Triage durch FaST ist:


objektiv

  • weil die eingegebenen Daten nicht interpretiert werden müssen

einfach

  • weil die Anwendung keine Fachkenntnisse erfordert

schnell

  • weil die Anwendung nur ca. 5-20 Minuten beansprucht